Platz 1: Suse Stobbe

Geburtsjahr: 1964
Beruf: Sozialpädagogin

Was war dein GRÜNER Moment? Wann und warum hast du entschieden, politisch aktiv zu werden? 

Mein Grüner Moment war 2012 als die Schwarz-Gelbe Landesregierung die Gesamtschulen per Gesetz dazu zwingen wollte, die Zeit zum Abitur von 9 auf 8 Jahre zu verkürzen. Ich war schon lange im Stadt- und Landeselternrat gut vernetzt, aber jetzt war mir klar, dass es Zeit ist, politisch Farbe zu bekennen und sich einzumischen, um mitzureden, mitzugestalten und zu verändern…und meine politische Farbe ist,  seit ich wählen gehen kann: GRÜN.

Bildungspolitik ist ein Grünes Kernanliegen, dass die Kinder und Jugendlichen und deren Lern- und Entwicklungsbedürfnisse in den Mittelpunkt stellt. Wir stehen für mehr Bildungsgerechtigkeit, für die Entkoppelung von sozialer Herkunft und Bildungschancen, für die Stärkung der  solidarischen Gemeinschaft, für Teilhabe und Inklusion.


Deine drei Herzensthemen:

  • Grüne Bildungspolitik
  • Jugendpolitik
  • Inklusion und Teilhabe

 
Göttingen in 5 Jahren: Was haben wir gemeinsam erreicht?

Göttingen ist Grüner geworden:

….wir haben einen gleichberechtigten Zugang zu Bildung für alle Menschen, die in unserer Stadt leben, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und  dem Geldbeutel

…wir haben ein städtisches Bildungsbüro und steuern als Kommune Bildungsangebote und Ressourcen in den Sozialräumen

….wir haben für alle Schülerinnen und Schüler ausreichend Schulplätze , wo sie entsprechend ihrer Potenziale die bestmöglichen Abschlüsse machen können

….wir können in der Stadt den Familien ausreichend Krippen- und Kitaplätze anbieten

…wir haben begonnen unsere Schul- und Kita-Gebäude zu sanieren und nach Bedarf zu Erweitern

…unsere Schulen sind alle digital vollständig ausgestattet


Nur wenige wissen, dass ich eine exzellenteMusikhörerin, Radfahrerin und ein am liebsten Draußen-Sein- Mensch bin;-))

Platz 2: Rolf Becker

Geburtsjahr: 1951
Beruf: ex Lehrer 

Was war dein GRÜNER Moment? Wann und warum hast du entschieden, politisch aktiv zu werden?

Lange bevor es die Grünen gab. Beim Kampf als Schüler gegen die Notstandsgesetze 1969 und gegen Hinrichtungen durch den Franko Faschismus in Spanien.


Deine drei Herzensthemen:

  • Eine pulsierende Innenstadt, wenige Autos viele Fußgänger
  • Lebendige Quartiere mit neuen bezahlbaren Wohnungen
  • Mehr Rad, Bus und Fuß und weniger Autoverkehr

Göttingen in 5 Jahren: Was haben wir gemeinsam erreicht?

Das was da oben steht haben wir erkennbar vorangebracht und dazu viele Gebäude energetisch saniert und mehr regenerativen Strom produziert.


Nur wenige wissen, dass ich ein exzellenter... Bin nicht exzellent, koche aber gerne, schwimme gerne und sitze gerne mit Freunden im Café.

Platz 3: Dirk Lanwert

Geburtsjahr: 1965
Beruf: Unversitätsangestellter

Was war dein GRÜNER Moment? Wann und warum hast du entschieden, politisch aktiv zu werden?

1998: Das Engagement meiner Frau für eine bessere Zukunft hat mir verdeutlicht: "es ist Zeit endlich selber aktiv zu werden und nicht nur zuzuschauen."


Deine drei Herzensthemen:

  • Digitaler Service
  • Nachhaltige Stadtentwicklung für alle
  • Bürger*innennähe & Beteiligung

Göttingen in 5 Jahren: Was haben wir gemeinsam erreicht?

Immer mehr Leute sagen: Göttingen, das ist meine Stadt, hier lebe ich gerne und ich nehme Teil an dem was dort passiert und entschieden wird.