In den letzten Wochen und Monaten haben wir zusammen einen tollen Wahlkampf auf die Beine gestellt und bei den Wahlen insgesamt gute Ergebnisse erzielt.

In Göttingen haben wir das beste GRÜNE Ergebnis, das wir je hatten. In der Stadt Göttingen liegen wir auch bei der Bundestagswahl mit 35,48 % Erst- und 30,55 % Zweitstimmen vor den anderen Parteien, auch im Landkreis mit 20,24 % Zweitstimmen deutlich über dem Bundestrend. Jürgen Trittin, Karo Otte und Stefan Wenzel ziehen in den Bundestag ein. Somit ist die Region gut vertreten. Auch Doreen konnte stolze 47,04% der Stimme für sich gewinnen. Das reichte letztendlich zwar nicht für das Amt der Oberbürgermeisterin, mit dem Ergebnis haben wir aber einen riesigen Auftrag bekommen, in dieser Stadt und in der Region Politik zu gestalten. Wir stellen die stärkste Fraktion im Göttinger Stadtrat und werden damit die neue SPD-Oberbürgermeisterin anspornen und an ihre Versprechen erinnern.

Aber wir müssen ehrlich zugeben: Wir hatten uns mehr vorgenommen, wir hatten uns mehr erhofft. Es hat bei diesen Wahlen weder auf Bundes- noch auf Kommunalebene für die stärkste Kraft gereicht. Dennoch zeigen die Ergebnisse, dass es in die richtige Richtung geht. Wir haben den Wahlkampf mit unseren Themen mitbestimmt und Rekordergebnisse für GRÜN erzielen können. Es gibt einen gesamtgesellschaftlichen Zuspruch für GRÜNE Themen, insbesondere bei der jungen Generation. Das gibt uns Rückenwind und kann uns für die nächsten Wahlen zuversichtlich stimmen. Die Wahlergebnisse zeigen, dass die Menschen uns einiges zutrauen, aber auch einiges von uns erwarten. Wir werden uns jetzt auf allen Ebenen dafür einsetzen, so viele GRÜNE Inhalte wie möglich Wirklichkeit werden zu lassen.

Abschließend möchten wir an riesiges Dankeschön an alle richten, die diesen Wahlkampf getragen und gemacht haben, an die GRÜNE JUGEND, das Greenteam, die Teams der Spitzenkandidat*innen, an alle Kandidierenden, an jede*n von euch, der*die am Wahlkampfstand und bei den Aktionen dabei war, Flyer verteilt hat, Fotos gemacht und Social Media bedient hat - danke für die vielen ehrenamtlichen Stunden und den großen, großen Einsatz. Ohne euch wäre dieser Wahlkampf nicht möglich gewesen!