Die Wahlen 2014 (in Europa und vor Ort)

Am 25. Mai 2014 wurden zeitgleich mit den Europawahlen (mit einer entscheidenden Ausnahme, vgl. Viola von Cramon) auch viele Bürgermeister bzw. Bürgermeisterinnen (im ersten Wahlgang) neu gewählt.

So auch in Göttingen. Hier traten für die Grünen an:

- Anika Brüggemann in der Samtgemeinde Gleichen  --> Zur Homepage

- Karin Wette in der Gemeinde Friedland  --> Zur Homepage

- Oliver Trisl in der Samtgemeinde Radolfshause--> Zur Homepage

- Siegfried Lieske in der Stadt Göttingen  --> Zur Programmseite

- Viola von Cramon in der Stadt Duderstadt war die gemeinsame Kandidatin von Grünen, SPD und Freien Wählern (hier ist die Wahl schon am 4. Mai***)    --> Zur Homepage

Unsere (vorläufigen) Endergebnisse bei den gestrigen Wahlen zu den (Ober)Bürgermeister/innen in der Region und bei den Europawahlen.

 

  • Europawahl: Kreisergebnis:

Die Grünen liegen mit 14,8 Prozent leider rund 3,4 Prozentpunkte unter dem Wert von 2009.

Die Werte der anderen Parteien:

SPD kommt auf 34,8 Prozent der Stimmen. Die CDU holt 31, 6 Prozent. Die FDP rutscht um 7,2 Punkte auf 2,4 und die Linken holen 5,5 Prozent, die AfD 4,9 Prozent und die Piraten 1,5 Prozent.

Die Wahlbeteligung lag bei 52,5 Prozent.

 

  • Oberbürgermeisterwahlen in Göttingen:


Siegfried Lieske von den Grünen holte 21, 7 Prozent – das ist das beste OB-Wahlergebnis für die Grünen in Göttingen. Leider hat es nicht gereicht, um in den zweiten Wahlgang zu kommen.

Dort finden sich Rolf-Georg Köhler (SPD) (38,8 Prozent) und der parteilose Kandidat der CDU, Martin Rudolph (29,7) wieder.

Des weiteren: Eckhard Fascher (Linke), 6,4 Prozent und Piraten-Kandidatin Katharina Simon 3,5 Prozent

Die Wahlbeteiligung lag bei 50,1 Prozent.

  • Bürgermeisterwahlen in Gleichen:


Für Anika Brüggemann von den Grünen votierten 18 Prozent (907) der Wähler.

Manfred Kuhlman (SPD) wird neuer Bürgermeister mit 54,4 Prozent (2732 Stimmen).

Dietmar Müller (CDU) erreichte 27,5 Prozent (1382 Stimmen).

Die Wahlbeteiligung lag bei 67,5 Prozent.
 

  • Bürgermeisterwahlen in der Samtgemeinde Radolfshausen:


Unser parteiloser Grüner Kandidat Oliver Trisl erreichte knapp elf Prozent. Das Highlight sind für ihn aber 48,8 Prozent in seinem Heimatort Bösinghausen.

Im ersten Wahlgang gewinnt Arne Behre (SPD) mit 57,8 Prozent.

Matthias Rink (CDU) erreichte 30 Prozent.  

Die Wahlbeteiligung lag bei 62,7 Prozent.

  • Bürgermeisterwahlen in Friedland:


Karin Wette (Grüne) kam auf 9,2 Prozent.

Andreas Friedrichs (SPD) bleibt Bürgermeister mit 57,2 Prozent.

Annette Wollenweber (CDU) erreichte 27,9 Prozent.

Wolfgang Meier-Andres (parteilos) kam auf 5,8 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag bei 66 Prozent.

 

  • Schon am 4. Mai 2014 wurde in Duderstadt gewählt!

Starker Rückenwind für GRÜNE BürgermeisterkandidatInnen im Landkreis Göttingen

Die Göttinger Grünen gratulieren Viola von Cramon zu ihrem grandiosen Erfolg in Duderstadt. "Das Ergebnis liegt deutlich über unseren optimistischen Erwartungen, was in der Eichsfeldmetropole Duderstadt für die Opposition erreichbar schien" beurteilt Mathis Weselmann, Sprecher des Kreisvorstandes das Ergebnis von 39,91% für die Kandidatin des Oppositionsbündisses, "gleichzeitig zeigt uns der Zustimmungserfolg, dass Grüne Personal- und Politikangebote auch für die WählerInnen der 'Volksparteien' attraktiv sind."

Für die Göttinger GRÜNEN ist das Duderstädter Bürgermeisterwahlergebnis auch klarer Rückenwind und Motivationsschub für die weiteren Oberbürgermeister- und Bürgermeisterwahlkandidaturen im Landkreis Göttingen. "Insofern sind wir sicher", so Weselmann abschließend, "das das Duderstädter Ergebnis zwar die erste aber nicht die letzte positive Überraschung im diesjährigen Kommunalwahlkampf bleiben wird".