Videoaufzeichnung zu unserer Veranstaltung "Bequem mobil ans Ziel"

Am 08.12. fand unsere Veranstaltung unter dem Motto "Bequem mobil ans Ziel – unsere GöVB könnte mehr!" statt. Zunächst hat uns Prof. Heiner Monheim in einem kurzen Vortrag neueste Mobilitätskonzepte vorgestellt und anschließend mit Uli Holefleisch und Burkhard Horn diskutiert , wie nachhaltige und vernetzte Mobilität gelingen kann. Sehr viele von euch waren dabei, um der Diskussion unserer geladenen Verkehrsexpert*innen zu lauschen und eigene Fragen und Inputs einzubringen. Solltet ihr den Vortrag verpasst haben oder ihn noch einmal anschauen wollen könnt ihr dies unter folgendem Link tun: https://www.youtube.com/watch?v=VnTHbIdm0Tk

Uli Holefleisch, mit und für den wir diese Veranstaltung ausgearbeitet haben, hat sich spannende Gedanken zum Thema der Mobilitätsgerechtigkeit gemacht und uns damit einen interessanten Ansatz für unsere weitere Arbeit in diesem Bereich geliefert. Diese findet ihr hier

Bequem mobil ans Ziel - Onlinediskussion 08.12., 18:30 Uhr

Bequem mobil ans Ziel – unsere GöVB könnte mehr!

Die GRÜNE Ratsfraktion ist überzeugt: Unsere Göttinger Verkehrsbetriebe könnten mehr als nur Bus. Menschen in Göttingen und Umgebung sollte es problemlos möglich sein, aufs eigene Auto zu verzichten und dennoch schnell mobil ans Ziel zu kommen. Die Herausforderung liegt darin, die verschiedenen Verkehrsarten klug miteinander zu kombinieren und finanziell auf eine solide Basis zu stellen.

Um dem Thema die Aufmerksamkeit zu geben, die es benötigt, veranstalten wir am 08.12. um 18:30 Uhr eine Online-Diskussion rund um nachhaltige und vernetzte Mobilität in Göttingen und Umgebung. Zuerst wird uns Prof. Heiner Monheim im Rahmen seines Impulsvortrags neueste Mobilitätskonzepte vorstellen. Anschließend werden unsere Expert*innen miteinander diskutieren, wie eine zukunftsfähige und sozial verträgliche Mobilität für unsere Stadt aussehen kann und im Rahmen dessen eure Fragen beantworten.

Auf dem virtuellen Podium nehmen Platz:

  • Prof. Heiner Monheim (Geograph, Stadtplaner, Verkehrsexperte) gibt in seinem Vortrag Impulse, wie die Mobilität von Morgen gelingen kann.
  • Uli Holefleisch, Göttinger Bürgermeister a.D. und langjähriger Verkehrsexperte der GRÜNEN Fraktion im Rat der Stadt Göttingen
  • Burkhard Horn, 1996-2008 Abteilungsleiter „Verkehrsplanung“ bei der Stadt Göttingen und nun freiberuflicher Berater im Bereich Verkehrsplanung/Verkehrspolitik/Stadtentwicklung

Moderation: Heike Hauk, Mitglied im Aufsichtsrat der GöVB und als Fraktionärin im Umwelt-, Klima- und Mobilitätsausschuss

Veranstaltungsdaten:  
Mittwoch, 8. Dezember
18:30 Uhr
online via Zoom

https://us02web.zoom.us/j/86464118193?pwd=MUhJNDJ0eStlUk5zeEZ5OFhKcHl5QT09
Kenncode: aQM855

Faire Mieten für ALLE! - Veranstaltung am 9.6.2021

Göttingen hat anhaltend mit steigenden Mietpreisen zu kämpfen. Besonders groß sind die Mietpreissteigerungen bei privaten Geschosswohnungen im Bestand. Das ist ein echtes Problem: Schließlich liegt hier das größte Potenzial für sozial verträgliche Mieten. Unsere Fachreferentin für Bauen und Wohnen, Christina-Johanne Schröder, klärt darüber auf, welche Entscheidungen auf der Landes- und auf Bundesebene nötig sind, damit faire Mieten in Städten wie Göttingen gelingen.

Wir haben diskutiert, wie wir Eigentümer*innen stärker in die Pflicht nehmen, die Eigeninitiative der Mieter*innen stärken, die Quartiere verbessern, neuen Wohnraum schaffen und Wohnungslosigkeit verhindern können. Welche Rolle dabei der qualifizierte Mietspiegel, das Wohnraumschutzgesetz und die Wohnraumzweckentfremdungsverordnung spielen, erfahrt ihr im Mitschnitt der Veranstaltung oder im Protokoll >> hier <<

Mit:

Christina-Johanne Schröder, Referentin für Bauen und Wohnen der GRÜNEN Landtagsfraktion und Bundestagskandidatin
Hendrik Falkenberg, Göttinger Bündnis Gutes Wohnen für Alle
Dietmar Linne, GRÜNE AG Wohnen
Michael Przibilla, Wohnungsgenossenschaft eG
Moderation: Doreen Fragel, Oberbürgermeisterkandidatin für die GRÜNEN
Gastgeberin: Regina Meyer für die GRÜNE Fraktion im Rat der Stadt Göttingen

Videomitschnitt: GRÜNE Lösungen für gutes Wohnen



Zukunft unserer Innenstadt - Stadtspaziergang und Online-Diskussion am 4.11.2020

Rolf Becker und Dagmar Sakowsky haben mit euch einen virtuellen Stadtspaziergang mit den Schwerpunkten 

  • Mobilität in der Innenstadt
  • Wohnen und Leben in der Innenstadt und
  • Innenstadt als Marktplatz/Scherpunkt Einzelhandel 

durchgeführt. Anhand von vielen Fotos haben wir auf die Umgestaltungspotenziale an den Toren der Innenstadt aufmerksam gemacht, sowohl die Schönheit, als auch die Baustellen in der Innenstadt in den Blick genommen und aufgezeigt, wie wir uns eine zukunftsfähige Mobilität in der Innenstadt vorstellen. Das Video dazu findet ihr unten. >> hier << findet ihr die Verbesserungsvorschläge, der Teilnehmer*innen der Veranstaltung, die bei uns via Chat eingegangen sind.  

Oben: Susanne Heller, Prof. Dr. Wolfgang Christ, Dr. Darmar Sakowsky, unten: Britta Walbrun, Doreen Fragel, Tim Wiedenmeier

Vortrag und Diskussion zur "Zukunft unserer Innenstadt" fanden im Anschluss statt. Prof. Dr. Wolfgang Christ hat in seinem Vortrag deutlich das Ende der Innenstädte, wie wir sie heute kennen herausgearbeitet. Seiner Prognose nach wird die Digitalisierung dazu führen, dass Innenstädte ihre Funktion als Handelszentrum verlieren. Eine Chance für das Überleben der Städte sieht er einzig im Wandel der Innenstadt: Der Handel spielt darin nur noch eine untergeordnete Rolle, vielmehr geht es um die Begegnung, das Miteinander, um die besondere Atmosphäre und das Wahrhaftige. Städte müssen wieder werden, was sie einst waren: Ausgangspunkt von Gesellschaft. Göttingen als Stadt mit historischem Stadtkern und kurzen Wegen prognostiziert er dabei ganz gute Chancen - wenn wir denn am Ball bleiben.

Darauf konnten sich alle Diskussionsteilnehmer*innen einigen. Für das Jugendparlament sind nach Tim Wiedenmeier in der Innenstadt insbesondere Chill-Orte wichtig, da die Innenstadt von Jugendlichen Treffpunkt Nummer 1 ist. Britta Walbrun als Naturschutzbeauftragte wünscht sich mehr Grün in der Stadt, sowohl Fassadenbegrünung, als auch Bäume mit großen Kronen, die für Verschattung sorgen. Susanne Heller appelliert für Pro City für eine Mobilitätswende Step by Step, erst braucht es funktionierende neue Mobilitätskonzepte, bevor Parkplätze abgeschafft werden können und Doreen Fragel als GRÜNE Oberbürgermeister-Kandidatin will das Potenzial der Stadt nutzen, Menschen zusammen zu bringen. Dazu greift sie bspw. die Idee der Straßenlesungen auf und denkt die Belange des Umwelt- und Klimaschutzes von Anfang an konsequent mit.

Vielen Dank allen Gästen und Dagmar Sakowsky für die tolle Moderation! Das Protokoll findet ihr >> hier <<, das Video dazu unten.

Videomitschnitt virtueller Stadtspaziergang

Videomitschnitt Online-Diskussion



Aufzeichnung Online-Diskussion: Braucht Göttingen einen (qualifizierten) Mietspiegel?

Nachlese Online-Diskussion: Braucht Göttingen einen (qualifizierten) Mietspiegel?

Göttingen gehört zu den wenigen größeren Kommunen ohne Mietspiegel. Die Verwaltung hält nach wie vor daran fest, dass dieser der Stadt mehr schaden als nutzen würde, da er die Preise nach oben treibe. Der Mieterverein Göttingen sieht das anders: Für diesen ist ein Mietspiegel ein Instrument zur Begrenzung der ständig wachsenden Mietkosten.

Im Gespräch von Andrea Obergöcker (GRÜNE Kreistagsabgeordnete) mit Cornelius Blessin vom DMB Göttinger Mieterverein e.V., Hans Fürst (Darmstadt) und Volker Spieth (Hildesheim) hat sich gezeigt: Ein Mietspiegel ist ein wichtiges Instrument zur Verhinderung insbesondere von Wuchermieten. 

Für uns ist klar: Wir bleiben am Ball! Das Protokoll findet ihr >>hier<<


Nachlese: Webinar Artenvielfalt und Biotope schützen

In Städten teilen sich Menschen, Tiere und Pflanzen den Lebensraum miteinander und haben dabei von Natur aus verschiedene Bedürfnisse. Wie wir als Gestalter*innen unseres Umfelds ideale Lebensbedingungen nicht nur für uns selbst, sondern auch für Flora und Fauna schaffen, ist die zentrale Frage, die wir in unserem Webinar gemeinsam mit unseren Expert*innen beleuchtet haben. Mit dabei waren:

Einführung: Viola von Cramon, Europaabgeordnete 

Dr. Heiko Schumacher, Heinz Sielmann Stiftung, Schwerpunkt: Biodiversität

Jens Schatz, Geschäftsführer des Leineverbands, Schwerpunkt: Gewässerrenaturierung

Katharina Kilburger, wiss. Mitarbeiterin Institut für Soziologie, Schwerpunkt: Umweltgerechtigkeit

moderiert von Silke Inselmann, widserve Wissensdienstleistungen

Ergebnis der Diskussion: Wir müssen nicht immer viel tun, um in unserer Umwelt Artenvielfalt zu erhalten: Häufig reicht es, bestimmte Dinge zu unterlassen und bspw. nur selten den Rasen zu mähen. Der Nutzen des öffentlichen Grüns ist umso höher, je geringer der sozioökonomische Status eines Menschen. Momentan scheint es genau dort oft an Grün zu fehlen - ein klarer Handlungsauftrag! Dieses und weitere Impulse aus der Veranstaltung >>hier<< 

Hier findest du hier unsere Aufzeichnung des Webinars: 

URL:https://www.gruene-goettingen.de/stadtrat/veranstaltungen/