26.04.2019

Das GRÜNE BAND - historische, ökologische und kulturelle Bedeutung

Der Kreisverband Göttingen und Ortsverband Friedland von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN laden zur Diskussionsrunde „Historische, ökologische und kulturelle Bedeutung des Grünen Bands“ am Montag, 29. April 2019 ab 17.30 Uhr (bis 20:30 Uhr) in den Groß Schneer Hof (Teichstr. 1 in Groß Schneen) ein.

„Bis 1989 war das Grüne Band die tödliche Grenze zwischen Ost und West. Heute symbolisiert es die historische und kulturelle Vereinigung zwischen Ost- und Westeuropa und die Überwindung der innerdeutschen Grenze“, so Viola von Cramon, Kreisvorstandssprecherin der GRÜNEN Göttingen und Kandidatin für das Europäische Parlament. „Der Fall des Eisernen Vorhangs verkörpert nach die vor eine weltweit einmalige, friedliche Integration ehemals verfeindeter Nachbarstaaten in das Projekt der Europäischen Union“. Über die historische, ökologische und kulturelle Bedeutung des Grünen Bands diskutieren Gäste aus Niedersachsen, Hessen und Thüringen:

Dr. Bettina Hoffmann, Bundestagsabgeordnete aus Nord-Hessen und umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN Bundestagsfraktion

Sigrid Erfurt, ehem. hessische Landtagsabgeordnete und Mitglied im Landesvorstand Hessen

Hans-Jürgen Müller, hessischer MdL, Biolandwirt aus Witzenhausen (angefragt)

Norbert Sondermann, Fachreferent der thüringischen Landtagsfraktion

Karin Kowol, BUND Thüringen, Referentin GRÜNES Band

Kontakt: Viola von Cramon, Sprecherin des Kreisvorstandvorstandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Göttingen, Email: viola.voncramon@gruene-goettingen.de, Mobil: 0172 7133887

URL:http://www.gruene-goettingen.de/kreisverband/aktuelle-meldungen/newsdarstellung5/article/das_gruene_band_historische_oekologische_und_kulturelle_bedeutung/